Im Hof der ehemaligen Universität Altdorf werden seit 1894 die Wallenstein-Festspiele abgehalten.
Kern der Festspiele ist das Volksstück Wallenstein in Altdorf, das der Lehrer Franz Dittmar den Altdorfern auf den Leib schrieb und mit dem er der wilden Studentenzeit Albrecht von Wallensteins in Altdorf ein Denkmal setzte.
Seit 1973 erweiterte sich der Rahmen um eine immer umfassendere Bearbeitung der Schillerschen Wallenstein-Trilogie.
Dieses Programm, in dem Laienschauspieler unter Anleitung von Profi-Regisseuren höchstes Niveau bieten, wird ergänzt durch farbenprächtiges Lagerleben in der Altdorfer Altstadt an jedem Festspielsonntag und durch abwechslungsreiche Rahmenprogramm-Veranstaltungen, die für jeden Geschmack etwas bieten.

Kommen Sie und genießen Sie ein Glanzlicht des fränkischen Festspielsommers!

Grußwort des Schirmherrn Joachim Herrmann